Eröffnung des Girls Hostel des TIPA

Das Tibetan Institute of Performing Arts (TIPA) bildet junge Menschen in tibetischen Künsten und Schauspiel aus. Nach Abschluss dieser Ausbildung können sie als Tanz- und Musiklehrer arbeiten, um die einzigartige Kultur mit ihren Volkstänzen, der Musik und dem Schauspiel zu erhalten.

Die Unterkünfte für die Mädchen und Jungen sind separat und das Gebäude der Mädchen ist seit den 1990ern stark sanierungsbedürftig. Bisher lebten die Mädchen geminschaftlich in einem Schlafraum. Einen Rückzugsraum für Privatsphäre gab es bisher nicht. Zusätzlich regenete es durch das Dach, die Treppen mussten erneuert werden sowie ein Feuerschaden machten das Projekt "Neubau des Girls Hostel" zunehmend dringlicher.

Durch die Neueröffnung am 27.10.2017 entstand ein gesundes und lebenswertes Gebäude für die Mädchen, welche nun maximal zu zweit in einem Raum leben. Desweiteren entstanden über vier Flure, 23 spefizische Räume, eine Eingangshalle, ein Gesangsraum, Küche und ausreichend sanitäre Anlagen.

 

Wir möchten uns bei allen Spendern herzlichst bedanken!

Danke, dass dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen werden konnte !