& Duaku
te N
otf
älle
jetzt Unterstützer werden

Gebetsfahnen in Paonta

Projektinformationen
Projekt Eigene Herstellung von Gebetsfahnen
Schwerpunkt Neue Arbeitsplätze
Was Näh- und Druckmaschine für Gebetsfahnen
Wo Paonta, Indien
Ziel Neue Arbeitsplätze
Mindestbedarf 5000€
Update

Gebetsfahnen werden jetzt in Paonta hergestellt

Schnell konnte unser Projekt, neue Arbeitsplätze zu schaffen umgesetzt werden. Dank Ihrer Spenden konnten Nähmaschinen und eine Druckmaschine gekauft werden. Die Tibeter haben nun die Möglichkeit ihre Gebetsfahnen selbst herzustellen und auch zu verkaufen.
Wir danken allen Spendern für die Unterstützung!

Basisinformationen

Nähmaschinen zur Herstellung eigener Gebetsfahnen

Gebetsfahnen gehören für die Tibeter zum Alltag. Jede tibetische Familie und jedes Kloster hängt eigene Fahnen auf, die auch regelmäßig ausgewechselt werden. Bisher wurden die Gebetsfahnen in Paonta nicht selbst hergestellt sondern mussten gekauft werden.
Vor der Corona-Pandemie haben viele Familien vom sogenannten "Sweater Business" gelebt (Straßen- und Marktverkauf überwiegend an Touristen). Durch die Pandemie ist diese Einnahmequelle, aus Mangel an Touristen, fast vollständig weggebrochen und viele Familien stehen nun ohne Einkommen da. In unserem aktuellen Projekt "Notruf für Familien" haben wir ausfürlich darüber berichtet.

Durch das Projekt „Gebetsfahnen“ werden in Paonta ca. 13-15 neue Arbeitsplätze geschaffen. So können einige Familien wieder eigenes Einkommen erwirtschaften. Die in Paonta hergestellten Gebetsfahnen können dann auch an die umliegenden Siedlungen verkauft werden.
Der Absatzmarkt für Gebetsfahnen ist sicher, da die Tradition Gebetsfahnen aufzuhängen zu den Grundbedürfnissen der Tibeter gehört.

Wir möchten die Paonta Sahib Siedlung bei der Anschaffung der benötigten Maschinen unterstützen. Es soll eine "Druckmaschine" angeschafft werden, mit der die die Stoffe bedruckt werden. Weiter benötigt die Siedlung 3 Nähmachinen um die Gebetsfahnen zu nähen.

Die einzelnen Fahnen können nun selbst bedruckt werden
Es ist ein sehr wichtiger Brauch, für alle Tibeter ihre Häuser mit Gebetsfahnen zu schmücken.
Mit den neuen Nähmaschinen nähen die Tibeter die Fahnen nun selbst
Gebetsfahnen

Spe
nd
enb
ox

Spendenstichwort

Gebetsfahnen

jetzt Unterstützer werden
Spendenkonto

Hamburger Sparkasse
Deutsche Tibethilfe e. V.
IBAN DE62 2005 0550 1226 1200 44
BIC HASPDEHHXXX

Münchner Bank EG
Deutsche Tibethilfe e. V.
IBAN DE20 7019 0000 0000 0771 00
BIC GENODEF1MO1

Spendenbescheinigung

Möchten Sie eine Spendenbestätigung erhalten, geben Sie bitte in Ihrer Überweisung Ihre Adresse an.
Sollten Sie schon gespendet und die Angabe versäumt haben, übermitteln Sie uns bitte Ihre Adresse. Dann senden wir Ihnen umgehend die Spendenbestätigung zu.

Schnell & einfach per e-Mail an

info@deutschetibethilfe.de

ganz persönlich & direkt telefonisch

Telefon +49 40 46093679

oder schwarz auf weiß per Fax

Fax +49 40 46093781

Mit Ihrem Besuch auf www.deutschetibethilfe.de stimmen Sie der Verwendung von notwendigen Cookies zur Verbesserung unserer Services zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ja, ich stimme zu