& Dulauf
ende
Proj
ekte
jetzt Unterstützer werden

Erweiterung des Museums für tibetische Kultur in Darjeeling

Projektinformationen
Projekt Museumserweiterung
Schwerpunkt Kultur
Was Baukosten, Sammlungsvergrößerung
Wo Darjeeling Indien
Ziel Aufrechterhaltung der tibetischen Kultur
Mindestbedarf 6.500€
Update

Fortschritt der Umbaumaßnahmen im Museum

Die Erweiterungsarbeiten im Himalaya-Tibet-Museum gehen recht gut voran. Coronabedingt sind aktuell viele Vorschriften zum Abstand einzuhalten und dadurch weniger Handwerker vor Ort. Das Museum ist trotz allem mit den Fortschritten zufrieden.
Im bestehenden Bereich des Himalaya-Tibet-Museums im 1. Stock ist die tibetische Geschichte seit der BÖN-Tradition ausgestellt. Es zeigt König Songtsen Gampo im 7. Jahrhundert und wie sich der Buddhismus von Indien nach Tibet ausgebreitet hat. Weiter zeigt es den Lebensstil der drei tibetischen Provinzvölker U-tsang, Dotoe und Domey und die Herkunft der tibetischen Medizin, sowie die Satellitenansicht des Tibet-Plateaus, Tiere Tibets, einen Tibetologen, der Darjeeling besucht hat und die Autobiographie des Dalai Lama.
Im neuen, erweiterten Teil des Museums wird es einen Zeitstrahl der Geschichte Tibets bis heute geben, sowie Kostüme und Schmuck Tibets. Auch die Autobiographie des Dalai Lamas wird hier erweitert ausgestellt.
Im neuen Teil gibt es auch Platz für einen Souvenirshop.
Nach Fertigstellung werden wir aus Darjeeling aktuelle Fotos erhalten.

Basisinformationen

Ausbau des Himalaya Tibet Museum in Darjeeling

Das 2015 eröffnete Himalaya Tibet Museum im Manjushree-Centre konzentriert sich hauptsächlich auf die Geschichte und Kultur der Tibeter und weniger auf religiöse Hintergründe. Das Manjushree Centre (MCTC) gibt tibetische Sprachkurse für alle Altersgruppen sowie Kurse zur Einführung in den tibetischen Buddhismus. Weiter organisiert das Manjushree Centre schulübergreifende Aktivitäten unter tibetischen Kindern im Bereich Kultur und Sprache.
Neben dem Himalaya Tibet Museum gibt es weitere tibetische Museen in Indien, die sich aber hauptsächlich auf die religiösen Aspekte konzentrieren.
Damit bildet das Museum in Darjeeling eine Einheit mit dem Zentrum, dass sich seit langem für die Erhaltung der tibetischen Geschichte, des tibetischen Erbes, der tibetischen Kultur und Sprache einsetzt.
Das Museum hat die Möglichkeit, die Räume in einem Anbau zu erweitern, um hier weitere Darstellungen zur Geschichte Tibets auszustellen.
Die Deutsche Tibethilfe e.V. möchte diese Bemühungen finanziell unterstützen und damit einen Beitrag zum Erhalt der tibetischen Geschichte beitragen.

Ausstellung im Museum Darjeeling
Die Ausstellung konzentriert sich hauptsächlich auf die Geschichte und Kultur der Tibeter. Auf diesem Foto sieht meine eine Ansicht Tibets von oben, sowie diverse Thangkas (Rollbilder)
Treppengeländer mit Zeitung abgeklebt, zum schutz vor Staub und Dreck.
Für den Umbau sind viele Bereiche zum Schutz vor Staub und Beschädigungen abgeklebt.
Thangka und Ansicht Tibets von oben
Der alte Teil des Museums wird sorgfältig vor den Bauarbeiten geschützt.
Treppe Museum Darjeeling
Der Treppenbereich wird noch renoviert
Museum Darjeeling für Kultur und Geschichte der Tibeter
Sand Mandala im Museum
Die Ausstellung braucht mehr Platz
Erst 2015 eröffnet, braucht das Museum jetzt schon mehr Platz
Bild gemalt Museum Darjeeling
Gemalte Aussenansicht des Manjushree Gebäudes
Vitrine Ausstellung tibetische kultur und Geschichte
Viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs der tibetischen Nomaden, wie Teetassen und Kannen, Messer, Kleidung, sowie eine Chupa finden ihren Platz in den Vitrinen
Fotos Dalai Lama Museum Darjeeling
Viele Fotos von besonderen Momenten des Dalai Lamas sind hier ausgestellt. Es zeigt den Dalai Lama unter anderem bei einem Treffen mit dem Papst (1. Foto, oben links) und mit seinen Eltern (2. Reihe- erstes Foto)

Spe
nd
enb
ox

Spendenstichwort

Museum Darjeeling

jetzt Unterstützer werden
Spendenkonto

Hamburger Sparkasse
Deutsche Tibethilfe e. V.
IBAN DE62 2005 0550 1226 1200 44
BIC HASPDEHHXXX

Münchner Bank EG
Deutsche Tibethilfe e. V.
IBAN DE20 7019 0000 0000 0771 00
BIC GENODEF1MO1

Spendenbescheinigung

Möchten Sie eine Spendenbestätigung erhalten, geben Sie bitte in Ihrer Überweisung Ihre Adresse an.
Sollten Sie schon gespendet und die Angabe versäumt haben, übermitteln Sie uns bitte Ihre Adresse. Dann senden wir Ihnen umgehend die Spendenbestätigung zu.

Schnell & einfach per e-Mail an

info@deutschetibethilfe.de

ganz persönlich & direkt telefonisch

Telefon +49 40 46093679

oder schwarz auf weiß per Fax

Fax +49 40 46093781

Mit Ihrem Besuch auf www.deutschetibethilfe.de stimmen Sie der Verwendung von notwendigen Cookies zur Verbesserung unserer Services zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ja, ich stimme zu